Schritt 4: Carbonatsystem und Calcitsättigung

Pufferkapazitäten und Carbonatspezies

aqion_gw_output

Die wichtigsten Kenngrößen zum Carbonatsystem, Pufferkapazitäten und Wasserhärte sind im rechten Screenshot zusammengefasst.1

Es zeigt im oberen Teil vier berechnete Pufferkapazitäten:

  • Säurekapazität KS43 und KS82
  • Basekapazität KB43 und KB82

Zu jeder Pufferkapazität werden zwei Werte angegeben: der erste Wert gilt, wenn keine Minerale ausfallen bzw. sich auflösen, der zweite (in Klammern stehende) Wert gilt, wenn Minerale ausfallen bzw. sich auflösen.2

Weitere Angaben sind:

  • m-Wert in meq/L
  • p-Wert in meq/L
  • GH – Gesamthärte in meq/L
  • KH – Carbonathärte in meq/L
  • Härtetyp: weiches oder hartes Wasser
  • Carbonat-Speziierung
  • CO2 Partialdruck

Mehr Infos zu diesen Parametern sind hier.

Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht (Calcitsättigung)

aqion_gw_kalk-kohlensäure-GG

Die wichtigsten Kenngrößen zum Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht sind im rechten Screenshot zusammengefasst.3

Hier wird die Frage beantwortet, ob das Wasser

  • calcit-lösend
  • calcit-abscheidend oder
  • calcit-gesättigt ist.

Im vorliegendem Beispiel ist das Wasser eindeutig calcit-lösend.

Neben den Parametern der DIN 38404-C10 werden zusätzlich auch noch andere Größen berechnet wie z.B. die freie und gebundene Kohlensäure nach Tillmans.

Mehr Infos zu diesen Parametern sind hier.

Anmerkungen

  1. Dieser Screenshot ist der linke Teil eines größeren Anzeigefensters.

  2. Ist die Mineral-Fällung/Auflösung thermodynamisch nicht möglich, dann sind beide Werte gleich (und der zweite Wert wird nicht angezeigt).

  3. Dieser Screenshot ist der rechte Teil eines größeren Anzeigefensters.

[last modified: 2014-11-15]